Im Januar 1946 konstituierte sich der "Landesverband Braunschweig der Kleingärtner e.V." in der britischen Besatzungszone neu. Einen Monat später mussten alle Vereine aufgelöst werden. Mit der Vorlage einer neuen Satzung erfolgte anschließend die Wiederzulassung als Landesverband Braunschweig der Kleingärtner. Es bestand eine Verbindung mit dem Landesverband Niedersachsen. Zum 31. Dezember 1948 wurde diese Verbindung zum Gesamtverband der Kleingärtner Niedersachsen beendet.

Am 1. Januar 1949 trat der Landesverband Braunschweig dem damaligen Zentralverband der Kleingärtner mit Sitz in Hamburg bei. Dem Landesverband Braunschweig traten nach und nach die Bezirksverbände im Gebiet des ehemaligen Freistaates Braunschweig bei.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.