Die Schulung der Mitglieder war seit Gründung des Landesverbandes eine zentrale Aufgabe. Es wurden Informations- und Schulungsveranstaltungen zentral und dezentral in unterschiedlichen Räumlichkeiten durchgeführt. Die praktische Fortbildung fand direkt in den Vereinen statt. Die Landesverbandsfachberater reisten ständig durch das Verbandsgebiet.

Landesverbandsfachberater Wilhelm Deppe, der gleichzeitig Leiter der städtischen Baumschule war, machte Anfang der 50er Jahre den Vorschlag, für die Ausbildung und als Anschauungsobjekt in Braunschweig einen Lehrgarten für Kleingärtner einzurichten. Durch die Zentralisierung sollte die Fachberaterausbildung effektiver erfolgen. Der Landesverbandsvorstand hat diese Idee aufgenommen, die Stadt Braunschweig hat das Pachtland kostenfrei zur Verfügung gestellt und so entstand an der Berliner Straße neben der städtischen Baumschule im Jahr 1953 der erste Lehrgarten für die Kleingartenbewirtschaftung in Deutschland. Die Leitung des Gartens mit einer Fläche von ca. 8.000 m² übernahm ein von der Stadt gestellter Gartenbauingenieur. Er organisierte den Betrieb des Gartens. Die Stadt stellte weiterhin für die Bewirtschaftung einen Gärtner und zwei Arbeitskräfte zur Verfügung. Zusätzlich agierte der städtische Gartenbauingenieur als Fachberater des Landesverbandes. Er war für die Schulung der Kleingärtner und die Betreuung der städtischen Kleingartenanlagen zuständig. Es wurden u.a. im Gemüsegarten Düngeversuche durchgeführt und die Erträge verglichen. Widerstandsfähige neu gepflanzte Obstsorten mussten sich gegenüber den alten Sorten bewähren. Das Obstrevier mit seinen unterschiedlichen Baumformen, Heckenanlagen und Dichtpflanzungen beherbergte ca. 160 Obstbäume, davon allein 60 verschiedene Apfelsorten. Bis zu zwölf Erdbeersorten standen jährlich im Vergleichsanbau. Ende 1983 wurden die städtischen Kräfte aus dem Lehrgarten abgezogen. Als Ausgleich erhielt der Verband lt. Ratsbeschluss seit 1984 einen jährlichen Personalkostenzuschuss in Höhe von 52.000 DM später ca. 26.000 Euro.

1957 wurde das erste Verbandshaus auf dem Lehrgartengelände errichtet und 1969 erweitert.

1953 0011953 0021953 0031953 004

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.